AVRAM Ensemble

CD | ALL IN ONE

`Was ist zu tun, o, Moslems, denn ich erkenne mich selber nicht, ich bin nicht Christ, nicht Jude, nicht Parse, nicht Muselman, ich bin nicht vom Osten, nicht vom Westen, nicht vom Land, nicht von der See …´ – Rumi

ALL IN ONE ist eine Folge von Liedern und Instrumentalstücken, die sich geographisch von Westeuropa über den Balkan bis in den vorderen Orient bewegen und einen zeitlichen Bogen vom Mittelalter bis zur Gegenwart spannen. Es geht immer um die zentrale Frage nach dem Sinn des Lebens, nach einer höheren Ebene, nach Gott, letztendlich um Liebe. In über zehn Sprachen erklingen Lieder, in denen die atheistische französische Philosophin Simone Weil ebenso zu Wort kommt, wie die leidenschaftlichen Gottessucher Rumi, Hildegard von Bingen und Abraham ibn Esra.

Gute Musik ist immer auch eine Art soziales Spiel. Aufeinander zugehen, zuhören, in´ s Gespräch kommen, Austausch, Verstehen… Durch die gekonnte Spiel- und Experimentierfreude des Ensembles sind in dieser CD so ungewöhnliche, wie phantasievolle Zusammenklänge alter und ganz neuer Musik entstanden. Aus östlichen und westlichen Fremdheiten entstehen neue gemeinsame Wege und Perspektiven.

Booklet Booklet


01. HINACH YAFA Siehe meine Freundin, du bist schön
Text: Schir ha Schirim, Lied der Lieder – Hohelied Salomos, Altes Testament
Musik: Schirin Partowi, hebräisch und arabisch

 02. LA PORTE Das Tor
Text: Simone Weil 1909–1943  französisch
Musik: Schirin Partowi

03. CARITAS ABUNDAT Die Liebe durchströmt das All
Text und Musik: Hildegard von Bingen 1098–1179, lateinisch

04. ESSENCE OF LOVE Essenz der Liebe
Text: Djelaleddin Rumi 12071273
Musik: Schirin Partowi, englisch

05. AZ DJAMDI MORDAM Ich starb als Stein
Text: Djelaleddin Rumi in einer Übersetzung von Friedrich Rückert
Musik: Schirin Partowi, persisch

06. SULTANIYEGAH
Musik: Murat Cakmaz, instrumental türkisch

07. HOCH ÜBER ALLES WISSENS SCHRANKEN
Text: Juan de la Cruz, Johannes vom Kreuz 1542–1591
Musik: Schirin Partowi, deutsch

08. KI ESHMERA SHABBAT Wer den Sabbat ehrt
Text: Abraham ibn Esra, Toledo Andalusien 1092–1167
Musik: sephardisch, traditionell

09. WILL THE SUN FORGET TO STREAK Wird die Sonne je vergessen
Georg Friedrich Händel 1685–1759
Arie der Königin von Saba aus dem Oratorium SOLOMON, englisch

10. CAYIN ÖTE YÜZÜNDE Auf der anderen Seite des Flusses
Liebeslied, Ostanatolien traditionell türkisch

11. KLEZMER´S FREILACH Klezmer Tanz
instrumental

12. KRAJ KABE SAM Ich stand an der Kaaba
Bosnisch – islamisch, traditionell

13. ALMA BUSCARTE HAS EN MÌ Seele suche dich in Mir
Text: Santa Teresa di Jesús Teresa von Ávila
Musik: frei nach Jordi Savall mit freundlicher Genehmigung

14. 8 PM 20 Uhr
Jazzduo instrumental


Über die Lieder:
Salomo wird das Hohelied der Liebe zugeschrieben, ein überraschend sinnliches Liebesgedicht, welches das leidenschaftliche Suchen und Sehnen zweier Liebender beschreibt. Als großes mystisches Lied der Gottessuche, die auf Erden keinen entsprechenderen Ausdruck finden kann, als in der ekstatischen Verbindung eines Liebespaares, hat das` Lied der Lieder´ seinen Platz im Alten Testament gefunden. Unser Lied `Hinach Yafa´ ist ein Auszug daraus. Als Geste einer Annäherung lassen wir diesen Dialog der Liebenden zum ersten Mal in hebräischer und arabischer Sprache stattfinden!

Obwohl im Alten Testament die Begegnung der sagenumwobenen arabischen Königin von Saba mit Salomo, dem König Israels, nur kurz erwähnt wurde, wird darüber dennoch in unzähligen jüdischen, christlichen und islamischen Legenden und Erzählungen berichtet. Bereits seit Jahrtausenden findet dieser überaus respektvolle interkulturelle und interreligiöse Austausch der Könige vielfältigsten Ausdruck in Kunst und Literatur der Völker. So lässt der Barockkomponist Georg Friedrich Händel in seiner Arie `Will the sun forget to streak‘ die hochgebildete jemenitische Königin bei ihrer Abreise von Salomos Hof nicht ohne Wehmut die Größe, die Weisheit und sogar die fremde Religion Salomos preisen.

Die mystische Liebe zu Gott, die so persönlich, wie erfüllend ist, dass sie mit der Hingabe der Partnerliebe verglichen wird, ließ die Gottessucher aller Religionen und Zeiten ähnliche Wege beschreiten. Wege der Einsamkeit und Sehnsucht nach der Nähe des Geliebten, die durch Scheitern und Versagen in das Erleben einer absoluten Leere einmündeten, um irgendwann einmal, weit jenseits des Beschreibbaren in die Unio Mystica, den Zustand des Einsseins mit Gott, die Erleuchtung zu führen.

Alle großen Mystiker – angefangen bei Hildegard im mittelalterlichen Bingen, über Rumi im Persien der gleichen Epoche, die Spanier Teresa von Àvila und Johannes vom Kreuz in der Renaissance und die Philosophin Simone Weil im 20. Jahrhundert – gingen diesen beschwerlichen Weg der Suche, um am Ende ein Stück der großen Erfüllung zu finden.

Diese Wege werden in den Liedern beschrieben und das Ergebnis jener Gottesnähe fasst Rumi wie folgt zusammen: Liebe, nur Liebe – wir haben sonst kein Werk!

An das Leben hingegebene Liebe ist der Urzweck jeder Religion – der ganz freien Spiritualität, wie auch der an Dogmen und Überlieferung gebundenen Konfessionen, die ihren Mitgliedern durch Tradition und festen Ritus Zusammenhalt und Orientierung geben.

Bei den Liedern `Kraj kabe sam´ und `Ki eshmera Shabbat´ werden die Wege zu Gott im Befolgen der Sabbatbräuche und in den Stationen der Pilgerfahrt nach Mekka beschrieben.

Zusammenfassen lässt sich das Zeitgemäße der Botschaft AVRAMS in den uralten, freien Worten Rumis aus unserem Stück `Essence of Love´.

... ich bin nicht vom Osten, nicht vom Westen, nicht vom Land, nicht von der See… ich bin nicht Moslem, nicht Christ, nicht Parse nicht Jude, ich bin von allen Religionen und von keiner… Mein Ort ist das Ortlose, meine Spur ist das Spurlose, es ist weder Leib noch Seele, denn ich gehöre der Seele des Geliebten! Hier finde ich mein Selbst. Ich existiere in der Essenz der Liebe. Sie ist der Atem, der die Menschheit heilt.

 

CD Booklet


Auszug aus dem Booklet

Vorwort:

`Liebe, nur Liebe – wir haben sonst kein Werk´. Das ist die schlichte, wie magische Antwort des großen persischen Dichters und Mystikers Rumi auf die Frage nach dem Sinn des menschlichen Daseins. Die Schönheit und Aktualität der zum Teil uralten mystischen Dichtung der Kulturen hat AVRAM zu seiner zweiten CD inspiriert. In der Bildung des Herzens liegt der Schlüssel zur Friedensfähigkeit. Mit dieser Botschaft, wieder in mehr als zehn Sprachen gesungen, greift die Musik die alten Traditionen auf und übersetzt sie in eine bewegende, verbindende und zeitgemäße Tonsprache.

Der Granatapfel war bereits in antiken Kulturen Symbol des Lebens, der Liebe, Vollkommenheit, Schönheit und Fruchtbarkeit, wie auch Zeichen von Weisheit, Macht, Blut und Tod. Er gilt bei Juden, Christen, Muslimen und Buddhisten als heilige Frucht. So soll er auch die Paradiesfrucht vom Baum der Erkenntnis sein – dank derer Eva wohl die gesamte Menschheitsgeschichte in Gang setzte. Der Granatapfel birgt größte und schöne Vielfalt in der Einheit. Grund für uns, ihn zum Symbol der Verständigung der Kulturen zu erheben.

Schirin Partowi


CD Label AVRAM All In One


Credits
ALL IN ONE

Manufacturing & Print : HOFA – Media www.hofa-media.com
Recording & Mixing : Konstantin Wienstroer @ Spirituoso Neuss
Mastering : Oliver Kels
Graphic – Design : ThW
Compilation Adaption of English lyrics: Suzanne George, Essence of Love: Ulrike Borgmann
Produced by Schirin Partowi
Yaboa Music Production . www.yaboamusic.com . March 2015 . Order no: YM1006
Special thanks to the founder of AVRAM, Willi Overbeck, Essen

Herstellung & Druck : HOFA – Media www.hofa-media.com
1. Auflage März 2015
Aufnahme, Mischung : Konstantin Wienstroer @ Spirituoso Neuss
Mastering : Oliver Kels
Grafikdesign : ThW
Redaktion bzw. Nachdichtung der englischen Texte: Suzanne George, Essence of Love: Ulrike Borgmann
Produziert von Schirin Partowi
Yaboa Music Production . www.yaboamusic.com . Bestell – Nr. YM 1006

Besonderen Dank an AVRAM – Mitbegründer Willi Overbeck, Essen

Die CD ist vergriffen. Eine Neuauflage ist in Planung.

« zurück↑ nach oben

 

KAREWAN

CDs

CD III

Klangbrücken zwischenden Kulturen

CD Cover Klangbrücken

CD I

» | CD bei AMAZON bestellen